The CBd
Michel 2001 on CBd-1702
Michel 2001, 79, No. 82.
Staatliche Museen Kassel, ehem. Slg. Capello
(Pinder IV 26. Völkel X 88. AGD III Kassel Nr. 187)
1,16 x 0,90 x 0,37
2./3. Jh. n. Chr.
Karneol, poliert, beiderseits konvex, Rand nach hinten abgeschrägt, Kante nach vorn. Rand auf der Bildfläche an einer Stelle leicht beschädigt. Ringstein.
Vorderseite
Hochoval. Schwangere Frau, breitbeinig in Geburtstellung auf einer Grundlinie hockend, Kopf mit noch gebundenen Haaren im Profil nach links gerichtet. Die Frau hat die Arme leicht angewinkelt auf die nach außen gedrehten Knie gestützt, in der Rechten eine Keule. Deutlich ist das Abdomen angeschwollen gezeigt, so daß die Endphase der Schwangerschaft zu erkennen ist.
Rückseite
Queroval. Auf einer Grundlinie schreitet ein Esel nach links. Das Tier ist einfach dargestellt, die Ohren stehen vom Kopf ab. Im freien Raum zwischen den Beinen des Esels Zeichen oder →Charakteres.
Publikation
Capello Abb. 109; AGD III Kassel 245 Taf. 111, 187; Michel, Studie 54.9.
Literatur
Zum eselgestaltigen Seth als Incubus: H. Bonnet, RÄRG 172 s.v. Esel; Barb, Seth or Anubis? 369 Anm. 7; Derchain 191 zu Nr. 20; W. Westendorf, Beiträge aus und zu den medizinischen Texten, ZÄS 92, 1966, 128ff., ZÄS 96, 1970, 145ff.; Ritner, Uterine Amulet 210f. Anm. 17, 215 Anm. 46; D.F. Nunn, Ancient Egyptian Medicine (1996) 24ff. – Zu Motiv und Thema: Michel, BritMus 247 zu Nr. 389 /CBd-760/ (Lit.); Michel, Studie zu 54.9 (»Esel, Schlüssel, Hystera« – Aspekte der Frauenheilkunde).
Vergleiche
Zum Motiv Schwangere und Esel: Braun-roter Jaspis und Siegellackabdruck Griffiths-Barb 369 Anm. 29 Taf. 38, f.g.; Roter Jaspis AGBonn 55 Taf. 11, 42; Rote Jaspisse Southesk 151 Nr. 21, 177 N 57; Hämatit Mandrioli-Bizzarri 135 Nr. 27; Rotes Jaspis-Frg. Michel, BritMus 247 Taf. 57, 389 /CBd-760/; hier 83 /CBd-1703/. – Zur Thematik: hier 81 /CBd-1701/, 84 /CBd-1704/86 /CBd-1631/.
 
Last modified: 2016-04-29 21:09:26
Link: cbd.mfab.hu/pandecta/2126

Related objects: 5 item(s)