The CBd
Zwierlein-Diehl, Köln on CBd-1953
Taf. 15
Karneol, unten kräftig orangefarben, oben gelblich, durchscheinend. Form 7. Kante oben, unten und rechts bestoßen. Aus Slg. F. S. Matouk.
1,08 x 0,90 x 0,18
1. Jh. n. Chr.
Eine Schlange erhebt ihr von der Sonnenscheibe bekröntes Haupt aus dreifacher Schlingung des Leibes, wobei zwei der Schlingen sich überschneiden. Der Stein ist bewußt so gewählt, daß sich aus dem dunkler orangefarbenen unteren Teil mit den Schlangenwindungen der Kopf mit der Sonnenscheibe in den helleren oberen Τeil erhebt. Das Bild stellt den leuchtenden Aufgang der Sonne dar. Der magische Name der sonnenbringenden Schlange ist "Harponchnuphi" (s. o. 37f.).
 
Last modified: 2013-06-17 12:47:15
Link: cbd.mfab.hu/pandecta/2205

Related objects: 1 item(s)