The CBd
Philipp, Mira et Magica on CBd-2024
Hekate
9806. — Jaspis, gelbbraun. Form 8. Wenig bestoßen.
Slg. v. St.
2,6 x 2,1 x 0,45
1./2. Jh. n. Chr.
Vs.: Gerade Hekate hat im Bereich des Zaubers nie an Macht eingebüßt und erscheint so auch auf den magischen Gemmen und wird in den Zauberpapyri häufig angerufen. — Mit Sorgfalt ist hier versucht, der Dreigestalt der Göttin gerecht zu werden. Sie erscheint zweimal ganz im Profil, die mittlere Figur dagegen ist frontal dargestellt; dabei hat die linke Gestalt zwei Geißeln in den Händen, die rechte zwei Dolche und die mittlere, deren Arme aber nicht dargestellt sind, hält die gesenkten, großen Fakkeln mit mächtigen Flammen. Diese Darstellungsform ist ungewöhnlich, da meist schematisch rechts und links übereinander je drei Arme angegeben werden, die die Attribute halten, als seien alle drei Figuren frontal dargestellt. Das traditionelle Gewand, hochgegürtet und mit Überfall, scheint in der Mitte noch besonders geknotet zu sein — eine Anlehnung an die "Isis-knoten"? Die langen Haare sind bei den Köpfen rechts und links entweder seitlich eingerollt oder mit einem Reifen gefaßt. Auf jedem Kopf befindet sich ein Modius mit einem Stern darüber. Im Bildfeld sind noch vier weitere Sterne dargestellt, so daß es sich im ganzen um sieben handelt. — Die Gesichter sind großflächig, mit langer Nase und sorgfältig eingetragenen Lippen und Kinn gebildet. — Großzügige, lineare Darstellung.
Unter der Grundlinie:
IAW
Rs.: Liegender Halbmond mit drei Sternen, darüber Charakteres oder die Buchstaben ΞSỊẈΛ̣. Anderer Duktus als auf Vs. — späterer Zusatz?
Publ.: Toelken S. 452 Nr. 106.
Lit.: Vgl. zu Kat. Nr. 49ff /CBd-2025/. 79 /CBd-2055/. 138 /CBd-221/. — Zur Hekate allg.: Nach E. Petersen, Die dreigestaltige Hekate, Archäol. epigr. litt. aus Oesterr. IV, 1880, 140ff.; V, 1881, 1ff. lassen sich zwei Typen unterscheiden: In Attika hat Hekate lange, auf den Boden reichende Fackeln, Gießgefäße, Schale, Frucht und Hund, in Kleinasien dagegen kurze Fackeln, Dolche, Peitsche, Schlüssel und Schlangen als Attribute. Allg. s. Bonner, Amulets passim. Th. Kraus, Hekate (1960). — Beispiele auf Gemmen: Delatte-Derchain Nr. 252ff. Gramatopol Nr. 738b. Henig, Lewis Coll. Nr. 136. — Zur Anrufung der Göttin in den Zauberpapyri: Wortmann, Mag. Texte 75ff. — Zur Iao-Formel s. S. 22.
 
Last modified: 2015-07-31 11:46:27
Link: cbd.mfab.hu/pandecta/2290

Related objects: 7 item(s)