The CBd
Philipp, Mira et Magica on CBd-2095
Eidechse und Skorpion
11922. — Nilkiesel. Form 8. Links oben bestoßen.
Slg. v. St.
1,75 x 1,4 x 0,29
2. Jh. n. Chr.
Vs.: Vgl. Kat. 123 /CBd-1255/. 124 /CBd-2096/. Kein Halbmond. Das Tier sorgfältiger geformt als bei Kat. Nr. 123 /CBd-1255/. 124 /CBd-2096/. Rechts und links von der Eidechse je eine Zeile Text:
ΑΕΛΛNΑΘ

Mit R. Merkelbach zu lesen als ΑΒΛΑΝΑΘAΝΑΛΒΑ.
Rs.: Skorpion mit langem Schwanz und deutlich angegebenem Stachel. Der Skorpion hat vielleicht eine doppelte Funktion: Hinweis auf das Tierkreiszeichen des Trägers dieses Steines und Schutz gegen Skorpionstiche, nach dem Grundsatz: “similia similibus”, d.h. zur Abwehr seiner Artgenossen. — Für Darstellungen der Eidechse werden gerne grüne Steine verwendet, jedoch keineswegs ausschließlich, für Skorpiondarstellungen offenbar gelbe Steine, wie auch in diesem Fall.
Publ.: Toelken S. 35 Nr. 153. Pieper 142.
Lit.: Vgl. zu Kat. Nr. 123 /CBd-1255/. 124 /CBd-2096/. — Zum Skorpion: AGDS III Kassel Nr. 191 (dort weitere Beispiele). AGDS I 2 München Nr. 787. 895. 2080. AGDS IV Hannover Nr. 1717. Sena Chiesa, Aquileia Nr. 1379ff., dies., Luni Nr. 149ff. Henig, Lewis Coll. Nr. 260 /CBd-1109/. — Zur Bedeutung des Skorpions: Bonnet s.v. Skorpion. Bonner, Amulets 77ff. (“remedy for sexual disorders and disabilities”). Delatte-Derchain 268ff. Nach Barb, Gnomon 305, haben die Skorpiongemmen keine astrologische Bedeutung, sondern werden nur gegen Skorpionstiche getragen. Dem würde die Darstellung auf der Vs. entsprechen. — Zur Inschrift vgl. Kat. Nr. 138 /CBd-221/.
 
Last modified: 2015-08-04 10:53:19
Link: cbd.mfab.hu/pandecta/2401

Related objects: 5 item(s)