The CBd
Philipp, Mira et Magica on CBd-2107
Anubis (?)
9844. — Glas, gelb. Form 10. Gut erhalten.
Slg. v. St.
1,3 x 1,1 x 0,3
(1./2. Jh. n. Chr.)
Im Unterschied zu Kat. Nr. 151 /CBd-2106/ ist hier die Gestalt mit einem Schurz bekleidet, dessen Schrägfalten, Fransenkante, Gürtung und Saum sorgfältig angegeben sind. Außerdem ist sie nicht ithyphallisch, und auch ein Schwanz ist nicht dargestellt. Der Kopf, eher als bei Kat. Nr. 151 /CBd-2106/ einem Wolfs- oder Schakalskopf ähnlich, trägt eine Krone(?) mit einer sich aufbäumenden Uräusschlange (vgl. Kat. Nr. 151 /CBd-2106/). Das Fell von Kopf und Hals ist mit feinen Strichen angedeutet. Der kleine Harpokrates (? Junger Anubis — A. Erman) auf der ausgestreckten linken Hand scheint die Arme wie bei Kat. Nr. 151 /CBd-2106/ erhoben zu haben und auf dem Kopf eine Art Krone zu tragen. — Im Detail sorgfältige Arbeit; anderes, wie etwa die Armhaltung, eher ungeschickt dargestellt. — Es handelt sich offenbar um eine Wiederholung aus dem 18. Jh. (vgl. zu Kat. Nr. 20 /CBd-1996/).
Publ.: Toelken S. 27 Nr. 108. Ausf. Verz. S. 378.
Lit.: Vgl. zu Kat. Nr. 151 /CBd-2106/.
 
Last modified: 2015-08-04 11:25:59
Link: cbd.mfab.hu/pandecta/2431

Related objects: 3 item(s)