The CBd
Michel, BM on CBd-869

S. Michel, Die Magischen Gemmen im Britischen Museum, 2001, 311, no. 511.

Hellrosa Chalcedon, poliert. Queroval, beiderseits leicht konvex, Rand nach hinten abgeschrägt, Kante nach vorn. Auf der Vs. unten rechts Ecke abgebrochen, Absplißmulde über den Rand in die Rs. reichend. Ringstein.

1,5 x 2,1 x 0,4
Neuzeitlich
Gekauft von Rev. C. Murch (1906).
Brit. Mus. Inv. G 551, EA 43116.

Vs.: Inschrift in vier Zeilen:
ΛAΝAΧA
ΒAAΜΟΡA
ΘIΖA
ΒAΧΙAΖA
→Aianagba-Logos

Rs.: Inschrift in drei Ζeilen, griechische Buchstaben und →Charakteres, Hasten zum Teil mit →Brillen.

Der rosarote Achat ist eine neuzeitliche Varietät, die in der Antike nicht vorkommt, auch spricht die Schriftart für eine Datierung in die Neuzeit.

Vgl.: Zum →Aianagba-Logos: Chalcedon HENIG, CAΜΒRIDGE 237 Nr. 517 /CBd-131/; Chalcedon BONΝER 300 Taf. 13, 284 /CBd-1116/; Jaspis und Lapislazuli DELATTE-DERCHAIN 323f. Nr. 475.478; hier 512 /CBd-870/. -Zu Karneol und →Aianagba-Logos: 513 /CBd-871/(Vgl.)–519 /CBd-877/. - Zum →Aianagba-Logos in Kombination mit Bildmotiv: 295 /CBd-681/(Vgl.).

Last modified: 2016-01-29 20:30:38
Link: cbd.mfab.hu/pandecta/736

Related objects: 12 item(s)